Fortbildungspflicht

Fortbildungen in der Ernährungsberatung sind zentral. Sie tragen dazu bei, die beruflichen Kompetenzen zu erhalten sowie fachlich und methodisch aktuell zu bleiben. Um die Übersicht über die im In- und Ausland angebotenen Kurse oder Kongresse zu vereinfachen, zertifizieren wir die Veranstaltungen in der Kursübersicht mit dem SVDE-Punkte-System.

Das SVDE-Punkte-System in Kürze:

Fortbildungsangebote, welche nachfolgenden Zielen und Zwecken (gemäss Art. 1, Abs. 3 der Zertifizierungsrichtlinien) entsprechen, können mit SVDE-Punkten zertifiziert werden:

  • dem Erhalt und der Weiterentwicklung von erworbenen Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen;
  • der Auseinandersetzung mit neuen Entwicklungen in Lehre, Forschung und Praxis im eigenen Fachgebiet und deren Integration in die berufliche Praxis;
  • dem Erwerb von theoretischem und praktischem Wissen, welches für die Berufsausübung relevant ist;
  • der Förderung des fachlichen Beziehungsnetzes.

Ein SVDE-Punkt entspricht einer Fortbildungsstunde (60 min).

Die Anzahl SVDE-Punkte wird gemäss dem ausgewiesenen Kontaktlernaufwand vergeben.

SVDE-Punkte werden gesprochen, wenn das Fortbildungsangebot in einem der folgenden Themengebieten angesiedelt ist:

  • Berufspolitik/Berufsbildung;
  • Diagnostik/Therapie/Prävention;
  • Ethik/Recht;
  • Gesundheitsförderung und Prävention;
  • Gesundheitssystem;
  • Grundlagenwissen;
  • Kommunikation/Beratung;
  • Komplementärmedizin;
  • Management/Führung/Karriere;
  • Pädagogik, Methodik, Didaktik;
  • Qualitätssicherung/-management;
  • Projektmanagement;
  • Marketing;
  • Teamarbeit/Interprofessionalität;
  • Wissenschaft/Forschung.

 

Grafik zur Fortbildungspflicht

Fortbildungsreglement vom 30.03.19, geltend per 01.01.2020

Zertifizierungsrichtlinien vom 10.04.19, geltend per 01.01.2020