Bitte nehmen Sie an dieser wichtigen Studie teil!

Alle SVDE-Mitglieder sind eingeladen, an einer Studie zur Implementierung des NCP und NCPT bei Fachpersonen in Ernährung und Diätetik teilzunehmen. Die Beantwortung beansprucht etwa 20 Minuten. Mehr Informationen und Teilnahme: https://de.surveymonkey.com/r/INISSwissG

Die Studie wird von der Arbeitsgemeinschaft International NCP und NCPT Implementations Studie (INIS) durchgeführt und koordiniert von Elin Lövestam, Uppsala Universität, Schweden. Damit auch die Schweiz an dieser Studie teilnehmen kann, wirkten Mitglieder der Steuergruppe NCP mit.

Der Nutrition Care Process (NCP) wurde als Prozessmodell für die systematische Arbeitsmethode entwickelt, die auf die Lösung eines Ernährungsproblemes ausgerichtet ist. Die Nutrition Care Process Terminologie (NCPT) wurde entwickelt mit dem Ziel die Einheitlichkeit und Verständlichkeit der Dokumentation zu verbessern. Diese Studie untersucht den Stand der Implementierung und die  Haltung zu NCP/NCPT in 10 Ländern: Australien, Kanada, Dänemark, Griechenland, Irland, Norwegen, Neuseeland, Schweden, Schweiz und USA.

Der SVDE ladet zuerst seine Mitglieder ein. Aber alle gesetzlich anerkannten Ernährungsberaterinnen bzw. Fachpersonen mit äquivalenter Ausbildung können teilnehmen. Wir sind interessiert an Antworten sowohl von Ernährungsberater/innen, welche den NCP/NCPT anwenden, wie auch von jenen, die ihn nicht anwenden.

Die Befragung wird mit Survey MonkeyTM durchgeführt. Es werden keine Daten gesammelt, Internet Protokoll (IP) Adressen gespeichert oder Informationen verwendet, welche Rückschlüsse auf Ihren PC oder Ihr elektronisches Gerät ermöglichen. Ihre Antworten werden strikt vertraulich behandelt und die digitalen Daten werden gesichert  verwaltet. Die publizierten Daten aus dieser Studie werden keinerlei Informationen enthalten, welche Sie identifizieren könnten.

Die Daten werden statistisch analysiert und in einer anerkannten internationalen Diätetik-Fachzeitschrift mit Peer Review publiziert. Der SVDE wird die Mitglieder über die wichtigsten Resultate informieren. Die Analyse der Schweizer Daten wird helfen, die Implementierung gezielt zu fördern.