Essstörungen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
17.10.16 - 18.10.16

Veranstaltungsort
wilob AG

SVDE-Punkte
4

Weitere Infos unter:
Link


Das Seminar zeigt anhand theoretischer Erkenntnisse und klinischer Erfahrung Möglichkeiten auf, wie Sie Betroffene und Angehörige gut und effizient unterstützen können. Die individualisierte Betrachtungsweise von Essstörungen wird durch eine systemische Sichtweise ergänzt, die Wechselwirkungen zwischen Person, familiärem Umfeld und Gesellschaft werden im Seminar reflektiert. Die von unserem Institut (IST) für die Behandlung von essgestörten Menschen entwickelte DVD „Ana Ex“ (Carl Auer-Systeme Verlag, http://www.carl-auer.de/programm/artikel/titel/ana-ex/) wird vorgestellt, der Einsatz und die Erfahrungen damit diskutiert.

Ziele
 Worauf muss ich bei der Arbeit mit Betroffenen und deren Angehörigen achten?
 Welche Interventions- und Lösungsmöglichkeiten bieten sich an?
 Wie kann ich die gesunden Anteile der Betroffenen stärken und nutzen?

Methode Kurzvortrag, Falldemonstration, praktische Übungen, Rollenspiele

TeilnehmerInnen Ärzte/Ärztinnen, Psychologen/Psychologinnen, Theologen/Theologinnen,
Sozialarbeiter/Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen, Lehrkräfte, usw.

Leitung Carmen Unterholzer, Dr. phil., Lehrtherapeutin der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie und Studien (ÖAS), Psychotherapeutin, Supervisorin, Coach am Institut für Systemische Therapie in Wien (IST), Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie (Fritz-Perls-Institut, Düsseldorf) und in Hypnotherapie (nach Milton H. Erickson)