Individualisierte Ernährungstherapie: für Psyche und Endokrinum

Lade Karte ...

Datum/Zeit
11.04.18
9:00 - 17:00

Veranstaltungsort
NHK Campus

SVDE-Punkte
2

Weitere Infos unter:
Link


Nerven und Hormone sind komplex miteinander verbunden. Verstimmungen, Depressionsneigung und psychiatrische Krankheitsbilder sind unter anderem Hinweise auf eine Mangelversorgung des Neuro-Endokrinums und lassen sich durch Anpassung der Ernährung und Unterstützung von angepassten Mikronährstoffen vermeiden oder verringern.

Inhalte:
­Psychosomatik und Somatopsyche
­Schlafstörungen etc.
­zerebrale Allergien
­Hypoglykämische Symptome
­Histadelie/Histapenie
­Antidepressiva
­Zusammenspiel der Hormone auf den Gesamt-Stoffwechsel
­Hypophyse/Epiphyse / Schilddrüse – Hormone
­Nebennieren – Hormone / Gonaden – Hormone
Wechselwirkung von Umwelt und Hormonsystem und heutigen Störungen (In Verbindung zum Tag Umweltmedizin)