Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten: Hype oder Tatsache?

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
01.12.17
9:15 - 16:30

Veranstaltungsort
Careum Weiterbildung Aarau

SVDE-Punkte
1

Weitere Infos unter:
Link


Allergien und Intoleranzen sind keine Modekrankheiten. Doch der Konsum von Spezialnahrungsmittel steht in krassem Missverhältnis zur Zahl der tatsächlich Kranken, wie geht man in der Gemeinschaftsgastronomie damit um.

Bis heute ist Personen, die von Unverträglichkeiten betroffene sind, das strikte Vermeiden von Lebensmitteln, die bestimmte Allergene und Auslöser von Intoleranzen enthalten, das einzige Mittel, eine Reaktion zu verhindern. Dies bedeutet konkret, dass sich Betroffene und Verpflegungsverantwortliche permanent mit dieser Problematik auseinandersetzen müssen – sei dies bei der Menüplanung, beim Einkaufen, beim Zubereiten der Mahlzeiten, und beim Service. Die sorgfältige und konsequente Auseinandersetzung mit der genauen Zusammensetzung der Lebensmittel stellt sicher, dass Auslöser von Allergien und Intoleranzen weitestgehend vermieden werden können. Dies setzt seitens der Verantwortlichen einen hohen Wissensstand zur Allergiethematik und zu Intoleranzen voraus.