Metabolisches Syndrom, Teil 1

Lade Karte ...

Datum/Zeit
21.06.18 - 22.06.19
9:30 - 17:30

Veranstaltungsort
IKP

SVDE-Punkte
4

Weitere Infos unter:
Link


Viszerale Adipositas in der Schlüsselrolle bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht ist nicht gleich Übergewicht – in den letzten Jahren hat sich der gravierende Unterschied zwischen genereller und der viszeralen Adipositas medizinisch immer mehr bestätigt. In diesem Modul vertiefen wir den Einfluss des Fettgewebes als endokrines Organ und die damit verbundenen hormonellen Veränderungen. Auch den Einfluss der Hunger- und Sättigungshormone als wichtige metabolische Parameter nehmen wir unter die Lupe. Somit wird klar, dass es sich bei dieser Diagnose nicht einfach nur um Disziplinlosigkeit hin zu weniger Essen und mehr Bewegen, sondern um ein komplexes Stoffwechselgeschehen handelt.

Sie erkennen die Zusammenhänge, Risiken und Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, verstehen die daraus resultierenden Erkrankungen und lernen Laborwerte zu lesen. Sie können folgerichtige Ernährungs- und Bewegungsstrategien in Bezug auf die unterschiedlichen Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck priorisieren und wissen um die ernährungspsychologischen Beratungsschwerpunkte.

Ihnen als Fachperson kommt eine Schlüsselfunktion zu, denn immer noch gelten Ernährung und Lebensstilveränderung als die wichtigsten Behandlungsstrategien im Veränderungsprozess.

Hinweis: Dies ist ein öffentliches Modul der IKP-Diplomausbildung, welches speziell für diplomierte Ernährungs-Psychologische Berater(innen) IKP sowie für diplomierte Ernährungsberater(innen) SVDE im Rahmen der Diplomstufe als modularer Lehrgang geöffnet ist.