Metabolisches Syndrom, Teil 2

Lade Karte ...

Datum/Zeit
21.06.18
0:00

Veranstaltungsort
IKP

SVDE-Punkte
4

Weitere Infos unter:
Link


Diabetes mellitus Typ II als logische Folge eines entgleisten Stoffwechsels

Diabetes mellitus Typ II – allein in der Schweiz betrifft dies 400’000 Personen und geschätzt eine Dunkelziffer von weiteren 33 % (also nochmals 320’000 Personen). Dabei ist Diabetes mellitus Typ II eine Wohlstandserkrankung, die durch Ernährung und Bewegung so gut beeinflusst werden kann, sodass Medikamente reduziert oder sogar ganz weggelassen werden können.

Neben den hormonellen Veränderungen erörtern wir in diesem Modul die Veränderungen auf Nährstoff- und Stoffwechselebene. Grundlageninformationen wie die klare Abgrenzung zwischen Diabetes Typ I und Typ II sowie den Zusammenhang bei Schwangerschaftsdiabetes behandeln wir, genauso wie fachspezifisches Vokabular.

In diesem Modul lernen Sie die ernährungs- und bewegungsauslösenden Faktoren zu erkennen und zu verstehen. Sie erhalten das Werkzeug, eine Insulinresistenz zu erkennen und was die Nicht-Alkoholische-Fettleber (NAFLD) mit der Entwicklung eines Diabetes Typ II zu tun hat. Anhand von Fallbeispielen können Sie Klient(inn)en mit Vorzeichen identifizieren, Laborwerte interpretieren und entsprechende Präventivmassnahmen definieren. Sie bekommen einen Einblick in die psychologische Komponente und was es heisst, mit einer chronischen Erkrankung zu leben und diese managen zu müssen.

Anmerkung:
Das Grundlagen-Modul Metabolisches Syndrom Teil 1 vermittelt das Basiswissen für dieses aufbauende Modul. Teil 2 kann nicht ohne diese Vorkenntnisse besucht werden.

Zusätzlicher Hinweis: Dies ist ein öffentliches Modul der IKP-Diplomausbildung, welches speziell für diplomierte Ernährungs-Psychologische Berater(innen) IKP sowie für diplomierte Ernährungsberater(innen) SVDE im Rahmen der Diplomstufe als modularer Lehrgang geöffnet ist.