Soziokulturelle Kontexte, Migration und gesundheitliche Chancengleichheit

Lade Karte ...

Datum/Zeit
20.02.19 - 22.02.19
9:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Universität Bern

SVDE-Punkte
6

Weitere Infos unter:
Link


Die Verbesserung der Gesundheitschancen spezifischer Bevölkerungsgruppen ist zentrale Aufgabe moderner Public Health. Für eine diesbezüglich erfolgreiche Konzeption und Umsetzung von Policies, Programmen und Projekten ist die Berücksichtigung der soziokulturellen Lebenswelten der Zielgruppen von entscheidender Bedeutung. Dies gilt insbesondere für Menschen in Migrationskontexten.
In diesem Modul lernen Sie Erklärungsansätze zu den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen Kontexten und gesundheitlicher Chancengleichheit kennen und nutzen diese bei der Entwicklung von Policies, Programmen und Projekten im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention. Dazu
– analysieren Sie die Zusammenhänge zwischen soziokulturellem Kontext und gesundheitsbezogener Chancengleichheit
– begründen Sie datenbasiert, warum Chancengleichheit in Policies, Programmen und Projekten vertreten sein sollte
analysieren Sie vorhandene Konzepte im Hinblick auf deren Nachhaltigkeit
– entwickeln Sie für diese Begründung ein Argumentarium und präsentieren es überzeugend