Wechseljahre – Herz, -Kreislauf- und Krebsrisiko durch Lebensstil begegnen

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
30.10.17 - 31.10.17
10:00 - 15:00

Veranstaltungsort
Fortbildungsinstitut Loguan

SVDE-Punkte
4

Weitere Infos unter:
Link


Sinkende Östrogenspiegel mit Eintritt in die Wechseljahre gehen mit einer Reihe von Veränderungen im Stoffwechsel einher. Die nachlassende Östrogenproduktion vermindert die Knochenmasse und begünstigt so die Entstehung von Osteoporose. Die Verschiebung des Körpergewichts hin zur zentralen Adipositas (vermehrtes Bauchfett) ist mit einer Erhöhung der Blutdruckwerte, Veränderungen im Lipidprofil und einer Insulinresistenz, gefolgt von Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems assoziiert. Darüberhinaus steigt mit zunehmendem Lebensalter auch das Risiko für die Entstehung verschiedener Krebserkrankungen. In Abhängigkeit vom Ausmaß postmenopausaler Beschwerden und der individuellen Risikokonstellation wird Frauen eine Hormon-Ersatz-Therapie angeboten. Basierend auf eigenen klinischen Studien, langjährigen Erfahrungen in der Patientenberatung und der internationalen Datenlage sollen die Teilnehmer des Seminars in die Lage versetzt werden, das Gesundheitsrisiko von Frauen mit Eintritt in die Wechseljahre besser abschätzen und gezielte Ernährungs- und Lebensstilempfehlungen für Frauen in der zweiten Lebenshälfte geben zu können.