Wort der Präsidentin im August 2018

Liebe Leserin, lieber Leser

An der Generalversammlung (GV) 2018 war vorgesehen, über die Wiedereinführung der Amtszeitbeschränkung abzustimmen. Da jedoch wichtige Mitgliederanträge eingingen und die Diskussionen dazu intensiv waren, wurde das Thema auf die GV 2019 verschoben. Heute kennt der SVDE keine Amtszeitbeschränkung. Der Vorteil ist, dass Vorstandsmitglieder langfristig für den SVDE da sein können. Es wird kein „künstlicher Stress“ geschaffen, da niemand unter die „Amtszeit-Guillotine“ fällt. Ein Nachteil ist, dass jedes Vorstandsmitglied und die präsidierende Person selber entscheiden muss, wann ein Rücktritt in Betracht zu ziehen ist und die Mitglieder irgendwann – und eben nicht planbar – vor diese Tatsache gestellt werden. Die Vorstandserneuerung sollte ein kontinuierliches und planbares Ereignis im SVDE sein. Das verhindert sowohl „Sesselkleber“ wie auch „plötzliche Überraschungen“.

Ich arbeite seit 2005 im Vorstand und bin seit 2013 Präsidentin. Die GV 2017 wählte mich für weitere 4 Jahre, also bis 2021. Bereits jetzt ist für mich klar, dass ich mich nicht für eine erneute Wiederwahl aufstellen werde. Dieser Entscheid fiel mir nicht leicht, aber ich bin der Meinung, dass die Zeit gekommen ist, das Zepter zu übergeben. Damit ein reibungsloser Übergang stattfinden kann, suchen wir bereits jetzt neue Vorstandsmitglieder, vielleicht sogar mit der Vision, 2021 das Präsidium zu übernehmen. Der SVDE und der Berufsstand braucht gute und engagierte Leute! Interessierte können sich gerne an mich oder ein Vorstandsmitglied wenden.

Gabi Fontana
Präsidentin